100. Affe

Das Netzwerk der Liebe

Ein einfacher Mechanismus mit großer Wirksamkeit

Alle rot unterlegten Textstellen beinhalten Links zum Anklicken und dienen als Ergänzung zu diesem Text

Spürige Menschen haben gut zu Rudern derzeit – es ist heftig. Alle Mentalgesteuerten, die überhaupt noch bereit sind sich zu informieren, erkennen die Dramaturgie unserer Tage im Außen. Die Führer dieser Welt mutieren immer mehr zu Verführern oder zu kraftlosen Worthülsenkanonen, die sich fast ausschließlich um sich selbst drehen und das Volk, die Menschheit nur noch als Produktionsfaktoren wahrnehmen. Die Menschheit leidet an einer Autoimmunerkrankung – das System zerstört sich seit Jahren schleichend selbst. Wir rasen immer schneller auf eine Klippe zu, die keine Schuldzuweisungen als Lösungsansatz mehr benötigt. Es ist mittlerweile egal, wer wann was zu verantworten hat – der Patient Mensch hat gerade andere Sorgen. Selbst die populären Aufklärer und Truther erkennen ihren eigenen Anachronismus nicht: hier geht es auch nur noch um Meinungshoheiten, Rechthaberei, Opferkult und letztlich verdecktes Kassemachen.

Ja – wir alle wissen, dass unser weltweites System so nicht weitergehen kann. Erstaunlich ist dennoch die schleichende Starre, die gerade um sich greift. „Es werden immer mehr, die aufwachen und was tun“ ist ein gefährlicher Trugschluss für viele Menschen, die das teilnahmslos auch so sehen. Da gibt es scheinbar im Außen welche, die uns schon retten durch ihre Aktivitäten.

Ja – die gibt es und das sogar auf hohem Niveau. Die Aufklärer, Rebellen, Aktivisten waren notwendig, sind es noch. Was aber tatsächlich jeder veränderungsgewillte Mensch dennoch jetzt selber beitragen muss, ist eine tägliche Öffnung des eigenen Herzens und ein bewusstes Erzeugen eines energetischen Feldes der Liebe. Dieses Feld umgibt dadurch jeden Menschen – es ist sein freier Wille. Im nächsten Schritt kann er sich imaginär mit allen Menschen verbinden, die das genauso möchten – der freie Wille erzeugt ein Netzwerk der Liebe. Es ist eine energetische Verbindung, die keiner Absprache oder terminlichen Verabredung bedarf. Es funktioniert ganz einfach so. Diese Möglichkeit haben wir. Wir sind wie ein biologischer WLAN-Sender, der das empfangsbereite Umfeld vernetzt.

Ich spreche hier nicht die an, die das für Eso-Käse halten. Wer Energien fühlen oder gar sehen kann, der erkennt die Wirkkraft unserer Herzen. Es ist tatsächlich unser aller Glaube, der die Berge versetzt. Wir Menschen sind wie 7 Milliarden Zellen eines Wesens, das sich als solches durch die kollektive Verblendung nicht mehr erkennt. Jeder gegen Jeden aus der Haltung der Angst zerstört letztlich alles. Wenn immer mehr Menschen es schaffen, das galoppierende Drama der mentalen Lemminge zu verlassen, sich einfach bewusst aus diesem kollektiven Sog der Masse ausklinken und sich über die eigene Herzensebene vernetzen, geschieht etwas, was wir – unser Verstand – nicht glauben konnten: Heilung durch die Kraft der Liebe entsteht. Es wird dadurch eine Energie des Friedens erzeugt, die Menschen tatsächlich erwachen lässt.

Es klingt zu simpel um wahr zu sein. Probiere es einfach aus. Begib dich nach dem Aufwachen sofort in dieses Netzwerk, erneuere das im Verlauf deines Tages mehrfach und schlafe damit ein. Deine Bekundung, wie es weitergehen soll, hat das gleiche Gewicht, wie die Stimme bei einer politischen Wahl: jede Stimme zählt. Nur braucht es für den energetischen Wandel keine absolute Mehrheit – jeder kennt das Prinzip des 100. Affen.

Was Forscher wie Gregg Braden vor vielen Jahren schon bewiesen haben, ist von jedem anwendbar – aus purem Eigennutz. Wenige tausend Menschen können die Energien dieser Erde in eine bestimmte Richtung lenken. Was der polare Gegenspieler mittels Angst sehr erfolgreich geschafft hat, kann und wird mit der Kraft der Liebe allen Menschen möglich sein: eine Wende vom kollektiven Siechtum, hinein in die purer Lebendigkeit des Lichts.

Wer eine bessere Welt möchte, einfach nur für sich, der sollte sich an diesem minimalen Aufwand täglich beteiligen. Geht es deinen Mitmenschen gut, geht es automatisch auch dir gut. Das ermöglicht uns allen das Netzwerk der Liebe. Es eine Willenserklärung, die weder Kraft noch Zeit kostet. Wer sich freiwillig in dieses imaginäre Netzwerk einschwingt, nährt sich selbst und wird genährt. Praktiziere es und erzähle es weiter.

Hier ist der Link zum Verteilen:

https://echnatom.wordpress.com/2018/01/16/das-netzwerk-der-liebe/

Thomas

Advertisements

100 Prozent

Über die Zeichen der Zeit

Alle rot unterlegten Textstellen beinhalten Links zum Anklicken und dienen als Ergänzung zu diesem Text

Wir alle haben gerade die Chance etwas Großartiges zu manifestieren. Diese Chance will jedoch aktiv genutzt werden – von jedem Menschen, der seine Aufmerksamkeit darauf zu lenken vermag. Es ist eine Wahl, vor der die Menschheit gerade gestellt wird. Licht und Dunkelheit wetteifern gerade um die Gunst ihrer „Mitspieler“.

Mit der eigenen Lebensenergie und Aufmerksamkeit vollständig bei sich selber sein und keine „Spielchen“ und Verwicklungen im Außen mehr nähren, ist die Grundlage für alles Neue, das der Liebe dient. Der polare Gegenspieler versucht genau das auf allen Ebenen des Lebens zu unterbinden: die alltäglichen Verstrickungen der Menschen untereinander sind der Garant dafür. So findet ein gigantischer Energieraub auf Erden statt, der kaum Beachtung findet. Der Mensch vergeudet unaufhörlich, ohne es zu wissen, seine Lebensenergie im Außen – durch seine Gedanken, Worte, Gefühle und Taten. Dadurch entsteht die eigene Kraftlosigkeit, der Mut schwindet, Ohnmacht kann sich breit machen, nichts geht scheinbar vorwärts. Und so fehlt erst recht die Kraft für eigene Projekte, die dem Licht dienen könnten. Ein Teufelskreislauf, der mehr denn je seinen Mechanismus offenbart.

Mitgefühl für seinen Nächsten haben, aber kein Mitleid erzeugen, das nur beide Seiten schwächt. Das eigene Herz mit der göttlichen Quelle täglich mehrfach neu verbinden, alles Destruktive, alles aus dem Pol der Angst von sich weisen, und sich jetzt ausschließlich auf den Pol der Liebe fokussieren – das erschafft den Weg in eine neue Ebene, die das lang ersehnte Licht verkörpert. Das kann anfangs sehr schwierig sein. Der Lohn dieser Anstrengung zeigt sich jedoch in dem Maße, wie man bereitwillig dieses Prinzip im eigenen Leben umzusetzen vermag. Der göttliche Spiegel ist hier unbestechlich. Nicht „nur“ 99% sind gefordert – die „Tür wird nicht aufgehen“. Die Anhebung der Energien bedeutet für den Menschen, sich entweder ganz der Liebe wieder hinzugeben, in ihrer reinsten Form oder stattdessen einer Kraft zu dienen, die von der Unkenntnis und dem Unvermögen hierin profitiert.

Das Außen ist mehr denn je Spiegel von diesem Prinzip. Die Dramen und Verwicklungen explodieren gerade – auf der Weltbühne und im persönlichen Bereich. Wer stattdessen Freude und Glück erlebt, ohne sich selber, seinen Nächsten oder ein System dabei zu „betrügen“, der folgt dem Pfad des Lichtes. Auch hier gilt: es sind 100% gefordert. Wer jetzt reif für seinen persönlichen Quantensprung ist, der wird das bereits hautnah erfahren dürfen. Liebe, Wahrheit und Klarheit sind der Schlüssel dafür.

Diese Welt ist nun mal polar. Systemisch bedingen sich beide Pole von Licht und Dunkelheit. Kein Verurteilen eines anderen Menschen oder einer dunklen Kraft – egal wo „er“ steht und was „sie“ tut, ist eine Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung des Prinzips Liebe. Was sich auf philosophischer Ebene so leicht sagt, ist im irdischen Leben die Meisterschaft des Seins. Diese Meister sind – noch – seltener als Diamanten. Die Erde braucht jetzt die Menschen, die bereit und fähig sind, ihre Meisterschaft zu erlangen – in einer Vielzahl.

Alles ist polar – auch auf der Ebene der Energieerhöhungen. Je intensiver die kosmischen Energieschübe sind, umso dramatischer ist auch die Dynamik der dunklen Kräfte. Das Außen zeigt es uns. All das ist kein Spiel, das ganz automatisch im Paradiese endet. Es ist ein Kräftemessen unter gleichrangigen polaren Mitspielern. Der Sieger steht nicht fest. Abwarten und zuschauen dient nur der Kraft, die sich auf Manipulation und Verschleierung versteht. Im Moment hat diese Kraft die Oberhand. Was energetisch zwar „nur ein illusionärer Dämon“ ist, bedeutet für Menschen realen Tod und Verderben mit unendlich vielen Wiederholungen – obwohl auch das „nur eine ganz reale Illusion“ verkörpert.

Diese philosophische Erkenntnis nutzt jedoch niemandem, solange er in dieser Illusion gefangen ist und sie als die einzig existierende Realität wahrnehmen kann. Das Vertrauen in sich selber und die göttliche Unterstützung sind jetzt gefragt. Sich nicht vor Angst verkriechen und stattdessen ein „altvertrautes Spiel des Lebens“ weiterhin nähren, das nur unaufhörlich neue Täter und Opfer produziert. Der eigene Mut und das Vertrauen in unseren göttlichen Ursprung sind jetzt gefordert. Wer jetzt 100% gibt, kann 100% ernten.

Diese 100% sind kein absoluter Maßstab, der sich mit anderen Menschen in Vergleich setzen lässt. Der „Stärkste und der Schwächste“ stehen gleichrangig nebeneinander. Jeder investiert seine individuellen 100% und das Wunder kann geschehen. All das ist kein Wettbewerb der Egos. Es ist im wörtlichsten Sinne eine Herzensangelegenheit, die der Mensch aufgrund seiner Reife erkennt und umsetzt – oder auch nicht – wertfrei. Das ist der Lauf der Dinge. Und wir alle sind gerade auf die ein oder andere Art Schöpfer unserer eigenen Zukunft.

Es sind nicht die klugen Worte und Erkenntnisse, die es jetzt noch braucht – alles ist bereits benannt, niedergeschrieben, im morphogenetischen Feld verfügbar. Es braucht jetzt die authentische Kraft der Herzen, die all das Wissen in die Tat umsetzt – zu 100%.

Ich danke dir für deine Aufmerksamkeit.

Thomas

Hier ist der Link zum Verteilen:
https://echnatom.wordpress.com/2015/10/05/100-prozent/