Bücher

Bücher könnte man hunderte empfehlen – die nachfolgenden jedoch haben einen besonderen Bezug zum Blog Thema:

Spiritualität
  1. „Auf ein Wort“ und „Bewußtsein und Logik“ – Die beiden Bücher von Rudi Berner sind einfach ein Muß für jeden Suchenden. Der Inhalt ist jedoch heftig und dürfte das Weltbild vieler auf den Kopf stellen. Aus meiner Sicht nicht für Einsteiger unbedingt geeignet, jedoch sehr passend für das aktuelle Zeitgeschehen. „Bewußtsein und Logik“ ist die Essenz von „Auf ein Wort“ – ein spiritueller Brühwürfel.
    Hier geht’s zum kostenlosen Download. E-Books gibt’s über Amazon.
    Leserkommentare finden sich hier auf der Verlagsseite.
  2. „Die Reise nach Hause“ eine Kryon Parabel – Roman über das Besiegen der eigenen Ängste
Spirituelle Wissenschaft
  1. „Sonnenzeit“ von Dieter Broers
Gesundheit
  1. „Der Schlüssel zur Selbstbefreiung“ von Chrstiane Beerlandt
    Ein wunderbares Buch um körperliche Beschwerden den dahinter stehenden Lebensthemen zuzuordnen
  2. „Das neue Bachblüten Buch“ von Dr. Götz Blome
    Die passenden Bachblüten kaufe ich preiswert über ebay. Die Originale gibt’s günstiger in Großbritannien.
Lebenshilfe
  1. „Eine neue Erde“ von Eckhart Tolle
    Hier wird wunderbar u.a. das Thema Schmerzkörper behandelt: wieso wir auf andere Menschen reagieren -in Resonanz stehen- und warum wir bestimmte Dramen ständig wiederholen.
Anmerkung über das Lesen an sich

Ich bin der Auffassung, daß Lesen zwar bildet, aber in der jetzigen Zeit des Umbruchs auch schaden kann. Warum ? Lesen spielt sich auf unserer mentalen Ebene ab. Häufig schaffen wir es nicht den vermittelten Text auf eine „wahrnehmende Ebene“ zu bringen. Du liest z.B. einen spirituelles Buch, erfaßt aber die Botschaft zwischen den Zeilen nicht oder die aufgeführten Übungen werden nie umgesetzt oder die Botschaft des Textes schafft es nicht in Dein Leben, weil Du „nur gelesen hast, ohne zu erfassen“ – ein rein mentaler Vorgang fast wie TV glotzen.

Weniger und dafür bewußt und gezielt lesen ist meine Devise. Lesen darf nicht zu einer Beschäftigung für unser Hirn werden. Das Fühlen, das Wahrnehmen ist jetzt sehr wichtig.

.

Advertisements