Das Netzwerk der Liebe

Ein einfacher Mechanismus mit großer Wirksamkeit

Alle rot unterlegten Textstellen beinhalten Links zum Anklicken und dienen als Ergänzung zu diesem Text

Spürige Menschen haben gut zu Rudern derzeit – es ist heftig. Alle Mentalgesteuerten, die überhaupt noch bereit sind sich zu informieren, erkennen die Dramaturgie unserer Tage im Außen. Die Führer dieser Welt mutieren immer mehr zu Verführern oder zu kraftlosen Worthülsenkanonen, die sich fast ausschließlich um sich selbst drehen und das Volk, die Menschheit nur noch als Produktionsfaktoren wahrnehmen. Die Menschheit leidet an einer Autoimmunerkrankung – das System zerstört sich seit Jahren schleichend selbst. Wir rasen immer schneller auf eine Klippe zu, die keine Schuldzuweisungen als Lösungsansatz mehr benötigt. Es ist mittlerweile egal, wer wann was zu verantworten hat – der Patient Mensch hat gerade andere Sorgen. Selbst die populären Aufklärer und Truther erkennen ihren eigenen Anachronismus nicht: hier geht es auch nur noch um Meinungshoheiten, Rechthaberei, Opferkult und letztlich verdecktes Kassemachen.

Ja – wir alle wissen, dass unser weltweites System so nicht weitergehen kann. Erstaunlich ist dennoch die schleichende Starre, die gerade um sich greift. „Es werden immer mehr, die aufwachen und was tun“ ist ein gefährlicher Trugschluss für viele Menschen, die das teilnahmslos auch so sehen. Da gibt es scheinbar im Außen welche, die uns schon retten durch ihre Aktivitäten.

Ja – die gibt es und das sogar auf hohem Niveau. Die Aufklärer, Rebellen, Aktivisten waren notwendig, sind es noch. Was aber tatsächlich jeder veränderungsgewillte Mensch dennoch jetzt selber beitragen muss, ist eine tägliche Öffnung des eigenen Herzens und ein bewusstes Erzeugen eines energetischen Feldes der Liebe. Dieses Feld umgibt dadurch jeden Menschen – es ist sein freier Wille. Im nächsten Schritt kann er sich imaginär mit allen Menschen verbinden, die das genauso möchten – der freie Wille erzeugt ein Netzwerk der Liebe. Es ist eine energetische Verbindung, die keiner Absprache oder terminlichen Verabredung bedarf. Es funktioniert ganz einfach so. Diese Möglichkeit haben wir. Wir sind wie ein biologischer WLAN-Sender, der das empfangsbereite Umfeld vernetzt.

Ich spreche hier nicht die an, die das für Eso-Käse halten. Wer Energien fühlen oder gar sehen kann, der erkennt die Wirkkraft unserer Herzen. Es ist tatsächlich unser aller Glaube, der die Berge versetzt. Wir Menschen sind wie 7 Milliarden Zellen eines Wesens, das sich als solches durch die kollektive Verblendung nicht mehr erkennt. Jeder gegen Jeden aus der Haltung der Angst zerstört letztlich alles. Wenn immer mehr Menschen es schaffen, das galoppierende Drama der mentalen Lemminge zu verlassen, sich einfach bewusst aus diesem kollektiven Sog der Masse ausklinken und sich über die eigene Herzensebene vernetzen, geschieht etwas, was wir – unser Verstand – nicht glauben konnten: Heilung durch die Kraft der Liebe entsteht. Es wird dadurch eine Energie des Friedens erzeugt, die Menschen tatsächlich erwachen lässt.

Es klingt zu simpel um wahr zu sein. Probiere es einfach aus. Begib dich nach dem Aufwachen sofort in dieses Netzwerk, erneuere das im Verlauf deines Tages mehrfach und schlafe damit ein. Deine Bekundung, wie es weitergehen soll, hat das gleiche Gewicht, wie die Stimme bei einer politischen Wahl: jede Stimme zählt. Nur braucht es für den energetischen Wandel keine absolute Mehrheit – jeder kennt das Prinzip des 100. Affen.

Was Forscher wie Gregg Braden vor vielen Jahren schon bewiesen haben, ist von jedem anwendbar – aus purem Eigennutz. Wenige tausend Menschen können die Energien dieser Erde in eine bestimmte Richtung lenken. Was der polare Gegenspieler mittels Angst sehr erfolgreich geschafft hat, kann und wird mit der Kraft der Liebe allen Menschen möglich sein: eine Wende vom kollektiven Siechtum, hinein in die purer Lebendigkeit des Lichts.

Wer eine bessere Welt möchte, einfach nur für sich, der sollte sich an diesem minimalen Aufwand täglich beteiligen. Geht es deinen Mitmenschen gut, geht es automatisch auch dir gut. Das ermöglicht uns allen das Netzwerk der Liebe. Es eine Willenserklärung, die weder Kraft noch Zeit kostet. Wer sich freiwillig in dieses imaginäre Netzwerk einschwingt, nährt sich selbst und wird genährt. Praktiziere es und erzähle es weiter.

Hier ist der Link zum Verteilen:

https://echnatom.wordpress.com/2018/01/16/das-netzwerk-der-liebe/

Thomas

Advertisements

6 Kommentare

  1. Jaaaaaaaaa – schliesse mich Dir und Pina voll an – sowas von wahr – exzellenter Beitrag – das Netzwerk der Liebe so fühlbar – enorm – einklinken – täglich – so ist es.
    Danke Tom

  2. …. ja ,wunder-bar…. das neue WLAN DER LIEBE einschalten … ❤

    … und tatsächlich : hellsichtige Menschen können es mir bestätigen….. in meiner Aurafarbe
    …manchmal ist es schon „HELL“….

    … und auch:….. jetzt wird es anspruchsvoll…. es wird auch gesehen,gefühlt ,wenn „etwas Dunkles“ in meinem Feld ist….. dies geschah mir an Silvester….. dies löst Scham aus…. so
    als Lichtwirker o.ä. ….

    JETZT „JA“ sagen zu mir….. und in einem Umfeld sein ,daß auch so „Ja“ sagt zu mir. So geschah es und besagter hellfühliger Mensch nahm dies von mir „ans Licht gebrachte Dunkel“
    und löste es mit seinen energetischen Fähigkeiten.
    War das „mein Dunkel“ ? War es das Dunkel meiner Eltern ,meiner Ahnen? War es das Dunkel was ich in jahrzehntelanger Arbeit und Anpassung im System „aufgenommen hatte“?

    Ist dies wichtig… zu klären? Oder kann ich diese Fragen „lassen“ und das WIR dieser wundervollen Zusammenarbeit kurz vor einem Silvesterfest „ANNEHMEN“…. HEILUNG für mich und damit für ALLESWASIST „EMPFANGEN“ ?

    Geerdete Spiritualität….. Möglichkeiten traumatisierte innere Kindanteile in Kontakt zu bringen mit dem ICHBINHEIL einer höheren Dimension….. Würdigung der verletzten Gefühle ,die nunmal gefühlt da sind oder noch abgespalten umherirren,obwohl sie in Verzerrung und Illusion
    entstanden sind….. sie treiben ihr Unwesen weiter in uns und um uns ,wenn nicht Integration stattfindet..

    …. dabei mag sich der eine von irdischer Seite (therapeutisch) nähern ,der andere von himmlicher Seite(Spirituell)…

    jeder Weg folgt seiner/ihrer inneren Stimme..

    aber/und ,wenn wir Heilung auf Körperebene bzw mit dem Körper in einen Aufstieg gehen,braucht es „diese Begegnung“…..

    Hilfe habe ich gefunden in diesen online-Kongress:

    https://www.suchtsymposium.com/termine/

    Aktuell bis Freitag ,26.01.2018 24.00 Uhr sind nochmal alle Videos freigeschaltet ,man muß sich nur mit seiner e´mail-Adresse dort anmelden.

    „Sucht“ ist hier im erweiterten Sinne gemeint ….. es kann auf uns alle…. noch mehr oder weniger… angewendet werden..

    Dakma

  3. Hat dies auf Vagabundenblog rebloggt und kommentierte:

    Weil ich es schön und richtig finde und mich selbst als eine Vertreterin des Netzwerkes ansehe, möchte ich diesen Artikel mit meinen Leser*innen teilen. Mögen möglichst alle Menschen auf dieser Erde bald Teil dieses Netzwerkes sein. Anfangen können wir alle nur bei uns selber 😉

  4. Aus aktueller Zeitqualität vom 26.01.2018

    Seit Tagen prasseln intensive Energien auf die Erde, auf uns Menschen ein. Es ist wie ein göttliches WLAN. Die Mehrzahl der Menschen spürt diesen Energiefluß nicht, sie erkennen jedoch immer mehr die Auswirkungen in ihrem Leben. Leben ist gerade besonders anstrengend für viele. Es ist nicht nur der Winterblues, ausgelöst durch die lange Phase ohne Sonnenschein und Dauerregen. Die Sprache Gottes zu uns erfolgt durch unser Außen. Menschen, Situationen, Umstände sind unsere Botschafter – ein Spiegel, der uns sehr individuell auf unsere eigenen Themen, die erlöst werden wollen, hinweist. Wir Menschen stehen vor der Wahl nach vorne ins Licht zugehen oder zurück in die Dunkelheit. Das Werkzeug dazu ist unsere Fähigkeit zur Liebe. Mit dem Verstand, unserem Ego-Ich, ist die Situation nicht zu bewerkstelligen. Sehr viel Vertrauen in diesen göttlichen Weg ist da gefordert. Auch hier spielt sich dieser Prozeß bewußt nur in wenigen Menschen ab. Die Masse ist abgelenkt oder lehnt solche Worte ab. Dennoch läuft sehr aktiv diese Transformation. Wer das für sich auch so erkennen kann, sollte jetzt mutig den Sprung in die eigene Freiheit wagen, statt aus Angst in alten Mustern zu verharren, um dort energetisch zu verhungern. Das mag sich alles unglaublich oder verrückt anhören, welche Alternative aber hat denn Menschsein? Das Außen richtet sich immer mehr gegen die Menschlichkeit – ein Falle, die der Mensch sich selbst gegraben hat, mittels Machtmißbrauch, Egoismus, Geld, Angst, Verletzungen, Lieblosigkeit etc. Angst sollten wir alle nicht vor der lichtvolleren Zukunftsoption haben, sondern vor unserer eigenen Mutlosigkeit und dem ausgelaugten Status quo. Die Veränderungen werden kommen – mit und ohne uns. Wir alle haben eine Wahl zu treffen. Jeder, der solche Worte hört, fragt sich „Wie geht’s denn nun?“ Die Antwort darauf liegt individuell in jedem Menschen. Dort wo unsere Ängste und Ablehnungen vergraben sind, müssen wir hinschauen – mit Wahrheit, Klarheit und Liebe – und in die entsprechende Aktivität kommen. Es funktioniert für jeden Menschen, der bereit ist loszulassen. Loslassen von alten Glaubenssätzen, Verhaltensweisen, Sturheiten. Wir wissen mehr über uns und das Wie, als wir es uns oft eingestehen wollen. Es ist also nicht die Frage „Wie geht’s?“, sondern bin ich bereit es zu tun, was ich schon so lange umgehe oder aufschiebe. Der Kampf ist dann zu Ende. Das Neue kann in Erscheinung treten.

Kommentar verfassen - trau Dich + drücke Dich aus - Freischalten kann einige Std. dauern - sonnige Grüße Thomas

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s