Leben wagen + Freude leben

Wenn Du magst,
lese in diesem Blog wie in einem zeitlosen Buch

Du hast so mehr davon !

Alle Beiträge findest Du thematisch sortiert unter „Bewußtwerdung“.
Rechts oben findest Du eine Lupe – dort kannst Du Texte nach Schlüsselworten durchsuchen.

Um einen Kommentar abzugeben, klicke auf die Überschrift eines Beitrages und scrolle ganz nach unten – dort findet sich das Kommentarfeld

Aktuelle Zeitqualität:

Dienstag, 07.11.2017

„Ist der Wald Medizin“ (klick) – eine sehenswerte TV-Reportage.

*****

Mittwoch, 01.11.2017

Der Erfolg unserer Manifestationen hat viel mit der eingesetzten Energie zu tun. Ein lauer Wunsch zwischendurch erschafft vielleicht einen freien Parkplatz, eine grüne Ampel, ein Schnäppchen beim Einkaufen. Die großen Dinge brauchen jedoch unsere volle Aufmerksamkeit über einen längeren Zeitraum. Das Störfeuer des polaren Gegenspielers wächst mit unserer Erfolgsbereitschaft – der Kraft unsere Energien zu fokussieren. Daß Erfolge sich nicht einstellen wollen heißt nicht, daß sie unmöglich zu erreichen sind. Den Mut und das Durchhaltevermögen diese Ziele immer wieder aufs Neue anzuvisieren sollte gerade jetzt jeder immer wieder an den Tag legen, der um diese Gesetzmäßigkeiten weiß. Die Zerstörungskraft und Destruktivität im Außen ist Ausdruck des globalen Bewußtseins, angefeuert durch die Manipulationen des polaren Gegenspielers. Das unreife Bewußtsein geht diesen Kräften auf den Leim. Genauso aber ist auch das lichtvolle Potential vorhanden, das von Menschen erobert werden will. Die Energie folgt unserer Aufmerksamkeit. Richte sie 24/7 auf deine Ziele.

*****

Dienstag, 31.10.2017

Was Martin Luther und seine Gefährten vor 500 Jahren erreicht haben, ist heute aktueller denn je. Unser moderner Ablaßhandel heißt heute Arbeitsplatzsicherheit, Konsum, Gesundheit etc. – ohne Moos nix los. Die Masse prostituiert sich um des Überlebenswillen, ohne die Alternative zu sehen. Wir glauben, daß wir ohne das System des Geldes nicht existieren können. In Wahrheit wäre in einem System ohne Geld nur die kleine Geldelite vom Aussterben bedroht – die Strippenzieher, die auch heute den Kampf zwischen Reich und Arm aufrechterhalten – ausschließlich zu ihrem eigenen Vorteil.

Jeder Mensch ist auf seine Art systemrelevant – die einen in ihrem Mikrokosmos – die anderen als Global Player. Daraus ergibt sich aber keine Wertung. Das System Mensch funktioniert wie ein Körper: fällt nur ein Teil aus, wird der Mensch krank, erleidet Schmerzen, gerät u.U. ins Wanken. Unsere heutige Alternative bedeutet eine Reform des Geldsystems, eine Reform unserer verängstigten Glaubenssätze, eine Reform der Sichtweise auf das Leben an sich. Leben ist purer Ausdruck von Freude. Der Mensch ist ein Kind, das in der Obhut Gottes Leben spielerisch erobert – im Wissen beschützt zu sein. Diese Prinzipien haben wir ins genaue Gegenteil verkehrt. Wir sind einer Kraft – dem polaren Gegenspieler (klick)– auf den Leim gegangen. Eine 180° Wende ist längst überfällig. Leben ist bunt – so wie die Farben von Jamaika. Ein Konsenz kann niemals über die Basis des alten Geldsystems und Rechthaberei entstehen. Das schafft weder Berlin, noch das System der persönlichen Familie. Das grundsätzliche Hinterfragen „wie funktioniert Leben“ sollte unser aller Aufgabe gerade sein. Jeder Mensch ist Teil von dieser überfälligen Reform.

*****

Sonntag, 29.10.2017

Die Er-Lösung für unseren eigenen Lebensweg liegt in uns selbst. Um unseren eigenen Stein der Weisheit zu heben, müssen wir aus der Starre alter Muster heraus. Die Prägung in unserer Kindheit versperrt uns nur so lange die Sicht darauf, bis wir bereit sind alles in uns zu hinterfragen und zu überprüfen: wo sind wir nicht in der Liebe zu uns selbst und zum Leben? Wo verurteilen wir immer noch andere und auch uns selbst? Unsere Mißerfolge, Stillstände, Konflikte, Krankheiten – all das sind die göttlichen Hinweise, wo wir hinschauen dürfen, um etwas zu begreifen und ggf. zu verändern.

Unsere kollektive Verblendung liegt im Geld und Konsum, der Ausübung von Macht und Gewalt, der Akzeptanz eines unendlichen Täter-Opfer-Kreislaufes. Der wahre Reichtum liegt in der Kraft der Liebe und der Einfachheit aller Dinge in unserem Leben. Das kann man nicht nur durchdenken – das will erfühlt werden, um es tatsächlich verstehen zu können. Wer das für sich erobert, versteht, daß Leben nicht besiegt, sondern wahrhaftig gelebt werden will. Am Ende unseres Weges liegt der Erfolg nicht in der Größe unseres materiellen Reichtums, sondern im gereiften Bewußtsein was Leben bedeutet. So werden aus einfältigen und ängstlichen Egoisten Menschen, die das WIR-Prinzip (klick) vorleben können. An ihrer Freude und Leichtigkeit kann man sie z.B. erkennen, gleich einem gereiften Wein, der durch die Zeit erst zu dem wurde, was er heute ist. Im Moment laufen sehr viele noch unreife Seelen durch die Welt und zerstören mit ihrem „Spiel“ vieles, was Vorfahren mühsam aufgebaut und errungen haben. Das wird uns als Fortschritt verkauft, ist aber in Wahrheit nur das viereckige Rad – eine Rückwärtsentwicklung. Wer das versteht, sollte sich in seinem Umfeld engagieren und nicht nur tatenlos zuschauen. Das ist Teil der aktuellen Zeitqualität.

*****

Darum geht´s gerade

*****

Ich schreibe nicht ständig neue Beiträge – es ist bereits alles gesagt. Ein Blick in bisherige „Kapitel/Beiträge dieses Buches“ können immer noch aufschlußreich sein – die Wiederholung machts dabei! Viel Freude wünsche ich Dir.

Thomas

Hinweise der vergangenen Tage findest du über diesen Link „Zeitqualität“ oder rechts in der Menüleiste.

Advertisements