Das Sonnenjahr

Über die Auswirkungen der Schwingungserhöhungen

Die dunklen Seiten des Menschseins kommen in diesem Sonnenjahr noch vehementer zum Vorschein. Verschwörungstheorien werden zu Fakten. Ungeahnte Abgründe tun sich auf, besonders in den Ebenen unserer Repräsentanten, Vertrauens- und Führungspositionen. All das spielt sich auch in jedem einzelnen Menschen ab. Und das ist gut so. Es ist ein Kehraus geleitet vom Licht. Heilung und Transformation vollziehen sich in dem Maße, wie der Mensch sein Einverständnis dazu gibt. Erlösung und Verwandlung geschieht. Wer mag, kann das den Prozeß des Aufstiegs nennen. Er ist unspektakulär und dennoch höchst intensiv. Es ist eine intensive Phase der Bewußtwerdung. Ein herunter reduzierter Gott auf die Ebene des Menschseins kann seine Wurzeln wieder erkennen. Es geschieht. Jeden Tag. Langsam. In unserer Innenwelt. Es geht dabei nicht um Sternengeschwister und andere mutmaßliche „Helfer“ auf die wir nur warten müssen. Es ist ein zutiefst menschlicher Prozeß, gleich einem Kind, das erwachsen wird. Das eigene JA dazu und eine auf die Liebe ausgerichtete Lebensweise sind die Grundvoraussetzung dafür. Es ist kein Selbstläufer. Dieser Weg hat seinen Preis und seinen Lohn: Freiheit vom System der Dunkelheit. Dieser Weg wird nur von Menschen beschritten, die soweit sind: Reife. Es ist kein Massenereignis. Unsere Gesellschaften teilen sich. Auch hier geschieht eine Art Völkerwanderung nach dem Prinzip „Gleich und Gleich gesellt sich gern“. Die Fiktion der Zombies erfährt einen Realbezug. Es sind die Menschen, die weiterhin dem Weg der Dunkelheit folgen. Transhumanismus, Kapitalismus, Diktatur und Kontrolle, Manipulation und Machtstreben, angstgesteuertes Ego-Ich-Bewußtsein – einfach alles, was dem Getrenntsein vom in uns allen wohnenden göttlichen Kern bedeutet, entspricht diesem alten Weg.

Jeder hat jetzt die Chance einen neuen Weg zu wählen und zu beschreiten. Gleich einem Pilgerweg steigt jeder an verschiedenen Orten ein, jeder geht in seinem Tempo, jeder erreicht sein Ziel individuell, jeder findet seine neuen Weggefährten. Jeder, der bereit dafür ist. Dieser Weg hat viel mit Lebensfreude, Leichtigkeit und einer neuen Qualität von Liebe zu tun. All das geschieht bereits. Ein Berufswechsel mag überfällig sein, Beziehungen verändern sich, Werte verschieben sich. Nahrung und Genuß auf allen Ebenen erfahren einen Sinneswandel. Dieser Prozeß ist bodenständiger, als vielleicht erwartet. Es ist ein Abenteuer, das von mutigen Herzens-Menschen begonnen wird. Das Jahr der Sonne bietet die energetischen Möglichkeiten dazu. Was das im Detail bedeutet, können wir nur gemeinsam herausfinden – ein Abenteuer eben. Die eigene Zuversicht und der Glaube an sich selbst ist wichtig. Die Mißstände in dieser Welt, unsere eigenen Produkte aus unserer dunklen Vergangenheit dürfen uns keine Angst mehr machen. Anerkennen was war, die Größe zur Demut besitzen und klar Schiff im eignen Leben machen ist jetzt dran. Der Blick darf dauerhaft ins Licht gerichtet werden, ohne die dunklen Seiten auszublenden. Energie folgt nun mal unserer Aufmerksamkeit und diese Energie gilt es jetzt gut zu investieren. Der Höllenschlund dieser Erde in Gestalt von lieblosen Mißständen wird sich noch weiter öffnen. Wir alle sind Teil dieses Prozesses und entscheiden mit unserer Energie den weiteren Verlauf der Ereignisse. Die wahre Macht des Menschen zeigt sich so von ganz alleine, ohne Kampf, ohne Krieg, ohne Aggression. Du bist ebenfalls ein Entscheidungsträger.

Geschrieben im Januar 2017

Thomas

Advertisements

7 Kommentare

  1. Hi Thomas,

    wieder mal Worte von dir, die mir aus dem Herzen sprechen. Auch wenn es immer wieder zwischendurch kurze, heftige „downs“ gibt, so habe ich doch keinen Zweifel, dass dieser Weg der richtige ist. Wichtig für mich ist, meine Aufmerksamkeit immer wieder darauf zu richten ob es, energetisch gesehen, fließt. Danach wähle ich aus, was es wert ist in meinen „Raum“ gelassen zu werden und was nicht. Das bedeutet ständige Achtsamkeit, um meine unbewussten Muster auszuhebeln und meiner Intuition das Ruder zu überlassen. Wenn ich ihr vertraue, dann werde ich vom Leben immer wieder beschenkt, dann ist da kein Kampf mehr, sondern die Dinge fügen sich zu meinem besten. Das schöne ist, dass es mitlerweile Menschen in meinem Leben gibt, die diese Erfahrung mit mir teilen. Eigentlich „Zufalls“bekanntschaften, die eine Tiefe entwickelt haben, die ich in meinen alten, überholten Freundschaften so eigentlich nie gefunden habe. Ein wahres Feuerwerk der Kommunikation, die Freude darüber sich auszutauschen, gemeinsame Horizonterweitererung durch die Offenheit, die Welt durch eine gänzlich andere Brille wahrzunehmen. Die Spreu trennt sich vom Weizen, die eigene Frequenz dockt an ähnlich schwingende Frequenzen an. Ich kann das jeden Tag beobachten.

    Ich verlinke mal einen Text über den ich letztens gestolpert bin, der mich sehr angesprochen hat und hier gut reinpasst:

    „Das Spiel bewusst verlassen

    Die Lösung liegt nicht in der Konfrontation, in der Demonstration oder im Macht- und Besitzdenken. Die Lösung liegt darin, einfach wegzugehen und den Spielraum bewusst zu verlassen. Lasst die Menschen ihre Spiele spielen. Sie wissen es noch nicht besser. Sie werden solange weiter in ihren abgegrenzten Räumen spielen müssen, bis sie erkennen, dass sie sich Illusionen erschaffen haben. Und Illusionen haben so lange eine Daseinsberechtigung, wie es Menschen gibt, die an ihnen festhalten wollen. Niemand kann ihnen sagen, dass sie auf dem Holzweg sind. Sie dürfen es selbst erkennen. Sobald wir aus den Spielräumen austreten, sind wir nicht mehr von den darin existierenden Spielteilnehmern und deren Regeln betroffen. Das bedeutet, dass Aggressoren sich auch nur innerhalb dieser Spielräume bewegen können. Sie erhalten außerhalb dieser Räume keine Daseinsenergie. Das bedeutet, dass das Verlassen von Spielfeldern ein rein geistiger Prozess ist. Wir müssen dafür keinen Brief schreiben, keinen Vertrag unterzeichnen und niemanden um Erlaubnis fragen. Natürlich wird es immer wieder Versuche und Verführungen geben, dass Menschen andere Menschen dazu bringen wollen, in ihre Spiele einzusteigen. Aber niemand muss diese Einladung annehmen. Das geschieht alles freiwillig.“

    http://www.kgsberlin.de/aktuell/artikel/eintrag/art93510.html?type=90

    Machs gut, Tyler

  2. Danke Tyler – WOW – beide Texte sprechen von echter Weisheit, weil sie von durchlebter Erkenntnis sprechen und ein authentisches Gefühl vermitteln. Danke für deine Mitarbeit hier!

    Thomas

  3. ich möchte dies aus deinem Text ,lieber Thomas, nochmal herausstreichen :

    Zitat :
    „Dieser Weg hat viel mit Lebensfreude, Leichtigkeit und einer neuen Qualität von Liebe zu tun.“

    ❤ ❤ ❤

  4. Hi Thomas,

    „Danke Tyler – WOW – beide Texte sprechen von echter Weisheit, weil sie von durchlebter Erkenntnis sprechen und ein authentisches Gefühl vermitteln. Danke für deine Mitarbeit hier!“

    Dank an dich zurück. Wir befruchten uns alle gegenseitig in dieser Zeit und aus einem Rinnsal wird ein Strom, nicht mehr aufzuhalten.

    KÖNNTE ES SEIN?

    https://www.newslichter.de/2017/09/koennte-es-sein/

  5. Ich glaub …

             SO KÖNNTE ES SEIN ;-) 
    

    ….. und bald …. weiß ich es…… und du auch…. 😀 ❤ : ICHBIN

Kommentar verfassen - trau Dich + drücke Dich aus - Freischalten kann einige Std. dauern - sonnige Grüße Thomas

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s