Monat: November 2016

Stell dir vor das Geld stirbt aus…

Über die wahren Präsidenten dieser Erde

Alle rot unterlegten Textstellen beinhalten Links zum Anklicken und dienen als Ergänzung zu diesem Text

Da „trumpelt“ gerade ein neuer Elefant durch den Dschungel der Welt und alle Affen sind in heller Aufruhr. Es riecht nach Chaos, Werteverfall, neuen Kriegen. Die Armut soll dort bleiben, wo sie hingehört: hinter einer großen Mauer. Die Hysterie greift wie ein Virus um sich. Selbsternannte Durchblicker produzieren sich in Talkshows und Videokanälen, gerne hochemotional oder gar aggressiv (klick) . Aber es kommt nichts Neues zum Vorschein. Menschen regen sich über die Fakten auf, so als wären sie gerade aus dem Tiefschlaf seit 9/11 erwacht. Die Karikaturen der Weltbühne sind einfach nur ein Ausdruck der erkrankten Seele des Menschen. Man greife eine x-beliebige Person aus dem großen Menschenpool heraus, verleihe ihr Macht und viel Geld. Was wäre das wahrscheinliche Ergebnis, in welcher Spur würde diese Person laufen? „Ah – endlich geschafft, ich bin am Gipfel des Seins angekommen – Gott sei Dank – auch ich bringe Dir Gott ein weiteres Götzenbild in Form einer neuen Weltordnung dar, denn du hast mich ja erwählt“. Menschliches Verhalten spielt sich in einer überschaubaren Schablone ab. Muster wiederholen sich, enttarnen sich selber. Dadurch haben wir eine reale Chance das täglich grüßende Murmeltier jetzt zu erlösen.

Der Punkt an dem wir heute stehen, war nicht nur vorhersehbar, er wurde vorsätzlich erschaffen und alle haben mitgemacht – fast alle Erdenbewohner, seit langer Zeit. Wir wollten nicht sehen – wie Vogel Strauß – was da auf uns zukommt. Der Großteil selbstverständlich unbewusst. Energetisch aber haben alle Menschen mit ihrer Fähigkeit zu manifestieren Kräfte freigesetzt, die uns heute als Realität lauter Produkte der Angst präsentieren. Das Kollektiv funktioniert wie ein einzelner Mensch: 95 % spielt sich in seinem Unterbewusstsein ab. Dort sitzt auch die Macht über den Menschen. Er reagiert auf der Basis seiner frühkindlichen Prägungen, seinen emotional einschneidenden Erlebnissen, seinen Überzeugungen, die als Hintergrundprogramm alles dementsprechend einfärben, was er aussendet.

Die Basis unseres polaren Daseins besteht aus Liebe und Angst. In diesem Spannungsfeld treffen wir täglich Entscheidungen in der Illusion, wir würden diese bewusst treffen. Leider falsch. Der Mensch hat sich in sehr kurzer Zeit zu einer Marionette des Geldes und der Angst entwickelt. Der einstige „natürliche Überlebenskampf“ hat sich verlagert auf einen künstlich Erschaffenen. Eine wahrhafte Geisteskrankheit, die kaum einer erkennen möchte, lenkt die Menschheit. Der Mensch hat seine Selbstmanipulation dank vieler elektronischer Spielzeuge und spezieller Techniken so weit vorangetrieben, dass selbst die Initiatoren dieses kranken Spiels die Kontrolle darüber verloren haben. Damit nicht genug. Die nicht sichtbare Schattenwelt, das Reich der Kräfte, vor denen der Mensch schon immer Angst hatte, weil er sie i.d.R. nicht sieht, vielleicht nur spürt, macht zusätzlich ihr perfides Spiel: es wird gerade mächtig Öl ins lodernde Höllenfeuer gekippt. Wir braten auf großer Flamme. Man erkennt das in fast allen Menschen. Mehrheitlich, zumindest in unseren Breitengraden, wird das für Spinnerei gehalten; ein perfekter Raum also, um fast unbemerkt noch mehr Chaos in dieser Welt anzurichten. Das kann jeder Mensch selber beobachten, wenn er denn offen dafür ist. Immer dann, wenn Kräfte außerhalb der Liebe sich in uns freisetzen, hat auch der polare Gegenspieler seine Hand im Spiel. Angst, Aggression, Depression, Missgeschicke, Starrsinn, Egoverhalten, Suchtverhalten, Egoismus, animalische Triebe, Gleichgültigkeit… die Liste ist sehr lang. Ein degenerativer Prozess greift um sich, und das in einer Epoche des Menschseins, in der alles anders laufen könnte – wenn wir denn nur wollten. Stattdessen erkennen wir im Außen nur die Fehler anderer. Die eigene Norm bleibt unangetastet. Wir erwarten vom Leben etwas, das wir selber nicht als Erstursache einbringen. Unsere ganz persönliche Vorleistung ist die Achillesferse unseres Wunschzettels. Was jeder Einzelne vor dem Spiegel aussendet, entscheidet mit darüber, was das Leben uns reflektiert. Die Menschheit hat gewählt. Nicht Trump und all die anderen Vorturner. All das, was jeder Mensch 24/7 aussendet, manifestiert sich auf geheimnisvolle Weise in dieser Welt. Wir erschaffen so unsere Realität – die Cluster, in denen wir uns selber erkennen können. Jeder kann das feststellen über seine Familie, die Nachbarschaft, der Arbeitsplatz, die Freunde, das Umfeld. Gleich und Gleich gesellt sich gern. Das ist die Sprache Gottes ohne Worte: Mensch erkenne dich selbst.

*****

Es ist gar nicht so schwer, vom Start einmal abgesehen, einen Wandel herbeizuführen. Es gibt sie zu Tausenden – Menschen, die bereits im neuen Bewusstsein leben, es anders machen aus eigener Erkenntnis, wie es besser funktioniert. Ja – es sind oft Menschen, die materiell betrachtet wenig haben, nicht im Rampenlicht stehen und sehr leise ihren Lebensbeitrag leisten. Persönliche Schicksalsschläge, einschneidende Erfahrungen dienten dabei gerne als Lichtschalter für ein anderes Bewusstsein. Nennen wir sie Pioniere der neuen Zeit, die für die, die nachkommen, den Weg bereiten. Für solch einen Neuanfang braucht es jedoch nicht mehr, als einen gesunden Menschverstand, einen klaren Willen und ein offenes Herz. Niemand muss auf einen Knall in seinem Leben zusteuern. Es funktioniert auch freiwillig.

Es sind nicht „die bösen Geister“, die uns regieren. Wir erschaffen sie nur leichtfertig selbst mit unseren Gedanken, Taten, Worten und Gefühlen. Wir verleihen diesen Kräften zusätzliche Macht, indem wir sehr unbewusst mit diesen vier Schöpfungswerkzeugen umgehen. Die Gier nach Geld und Macht, die Angst als unbewusst treibende Kraft, zerstört die Herzen der Menschen. Und dann wundern sich alle, wie es so weit kommen konnte.

Die „Trumpeltiere“ in dieser Welt sind mehrheitlich unserer würdig. Wir haben sie freiwillig, grob fahrlässig erschaffen und auch noch gewählt, sie ins Amt gehoben und sie mit den Insignien des modernen Neandertalers ausgestattet. Der rote Knopf hat seinen Schrecken jedoch längst verloren. Der nächste Atompilz entsteht in unseren Märkten, der Industrie und Finanzwelt. Wir werden sehr bald feststellen, dass man Geld nicht essen kann und Flüchtlingsbewegungen kein Stigma dunkelhäutiger Menschen sind. Wenn der Hass in dieser Welt sich weiterhin so galoppierend ausbreitet, und mit aller Macht das Leben mit Füßen getreten wird, wohin soll dann noch einer fliehen? Ja – noch ist der Bauch voll. Ob Hartz IV oder pralles Konto – es spielt keine Rolle. Alle sind davon betroffen. Die Frage ist nicht ob, sondern wann der unweigerliche Knall kommt.

*****

Der Mensch ist nach meiner Überzeugung mehrheitlich friedfertig, herzlich und zur Liebe fähig und willens. Das selbst erschaffene Affentheater in dieser Welt, basierend auf den Gesetzen des Geldes, müssen wir jetzt beenden. Genau darin liegt unser aller Chance. Das wird aber ganz sicher kein Donald aus Entenhausen initiieren. WIR alle sind es. DU bist es. Wir müssen uns gerade sehr schnell die Welt, die wir selbst erschaffen haben, erklären. Genau dazu sind unsere elektronischen Spielzeuge nützlich. Kollektives Aufwachen ist gerade wichtiger, als ausgefeilte Alternativen dem verängstigten Wachkomapatienten Mensch zu präsentieren. Energie folgt nun mal unserer Aufmerksamkeit.

Diese Welt hat alles im Überfluss, alles war einfach da, so wie der Mensch selbst. Irgendeiner kam auf die schlaue Idee, mehr haben zu wollen, als er tatsächlich brauchte. Das Drama nahm seinen Lauf. „Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin“ – diesen Leitspruch kennt jeder. „Stell dir vor das Geld stirbt aus und dein Leben geht weiter“ könnte ein neuer Slogan werden. Ob das ein naiver Wunschgedanke bleibt, liegt an uns allen. Dieses Thema einmal intensiver durchdenken, könnte für jeden erhellend sein. Man erkennt, wo man selber steht. Den Wahnsinn weiterhin stützen, bis zum Super Gau oder das Naheliegende einfach mal an sich ranlassen. Wir brauchen keine hitzigen Diskussionen über eine blonde Föhnwelle, die heiße Luft in diese Welt bläst. Wir müssen der Wahrheit wieder zu ihrem Recht verhelfen und den historischen Abläufen einmal ins Gesicht schauen, bevor wir mit blindem Gehorsam einem falschen Fuffziger in den nächsten Krieg folgen. Die Kommunismus-Phobie der Amerikaner hat nicht nur den kalten Krieg erschaffen, sondern auch den Wahnsinn des Kapitalismus. Die Wirtschaftssysteme dieser Erde haben sich als untauglich und menschenverachtend herausgestellt. Wir müssen uns die Frage endlich beantworten, wer und was die Menschen immer wieder gegeneinander aufhetzt. Es war nie die breite Masse, sondern immer nur wenige Egobolzen, die ein ganzes System verdorben und ins Drama gestürzt haben.

Wer ist jetzt an der Macht?

DU!!!

Du bist Präsident und Donald weiß es noch nicht.

Befördere Deinen Präsidenten zum Gruß-August (klick). Und dann setze Dich auf Deinen Präsidentenstuhl und ergreife die Macht. Deine Macht über Dich. Und dann fang an. Womit? Das kannst Du im Video „Gesetz der Resonanz (s.u.) dir anschauen. Du hast davon zwar schon gehört, es nur leider nicht erfolgreich umgesetzt – oder?

Der Schwanz konnte noch nie mit dem ganzen Hunde wedeln. Das sieht nur so aus. Du hast die Macht in deinem Leben etwas so zu verändern, dass es Dein Umfeld Dir gleichtut. Du kannst Virus sein, ein Virus von Herzen. Wenn Du ein wenig Unterstützung brauchst, um zu verstehen, wie es in dieser Welt hinter der medialen Hochglanzkulisse ausschaut und wie es so weit kommen konnte, dann schau dir diesen Vortrag von Peter König (klick) an. Danach brauchts einen Waldspaziergang. Aber Du hast Erleuchtung erfahren, die dich vielleicht so in Wallung bringt, dass du dich traust deinen Mund zu öffnen, statt ihn nur stopfen zu lassen.

Wer jetzt in die Aktivität kommt, wird feststellen, wie schnell sich plötzlich Dinge im eigenen Leben zum Positiven verändern. Ein kleiner Schritt für Dich, ein großer für die Menschheit.

Carpe diem.

Thomas

PS: Die vier Videos im Text (siehe „Klick“ oder s.u.) bilden die Essenz dieses Textes. Schau sie dir ganz an, sofern dich mein Text berührt, und bilde dir deine eigene Meinung. Der vorherige Beitrag „Die Reflektion des Ich-Bewusstseins“ ist der Vorspann.

1.“Das Gesetz der Resonanz“ auf Vimeo suchen – Kauf über Koha-Verlag möglich, ASIN: 3867281106
2. Wirtschaftsfaschismus von Peter König – 13. AZK
3. KenFM – Trump gewinnt die US Wahl
4. „Ich bin der Präsident“ Song von Rainald Grebe

Advertisements