Das Virus der Angst

Was wir gerade im Außen erleben und das perfekte Gegenmittel

Deine positiven Gedanken und Gefühle zusammen mit Deiner Fähigkeit zur Selbstliebe und zu allem Leben auf dieser Erde sind die Energie für eine bessere Welt. Deine tägliche Energie prägt diese Welt zusammen mit 7 Milliarden Menschen. Wir erleben im Moment in geballter Form im Außen unsere Innenwelt – die Angst scheint die Liebe zu überwältigen. Es sind nicht länger die geschliffenen Worte oder die hilflosen Taten, die es braucht, um diese Erde wieder l(i)ebenswert für alle zu machen.

Das System Mensch ist krank. Der Mensch hat zu lange ausschließlich seinem Verstand vertraut. Im Außen treten diese Irrlichter als die (Ver)Führer der Menschheit auf. Unser Ego hat sich zu einem Dämon aufgeblasen, der sich aus der Angst aller nährt und diese verkörpert. Die Energie der Angst ist das wahre Virus, das den Menschen verblendet und leiden lässt. Das Geld hat für seine Verbreitung gesorgt. Gibt es ein Gegenmittel?

D U

…bist das perfekte Gegenmittel. Es besteht aus Deiner Freude, Deiner Liebe, Deinem Herzen, Deiner Klarheit, Deinem Glauben an das Gute in Dir und in jedem Menschen und so manchem mehr. Du nährst 24/7 die Matrix mit Deiner Energie, mit Deiner Aufmerksamkeit und Überzeugung. Anfänglich sind es die kleinen Erfolge, aber sie wachsen mit Deiner Konstante. Werde selber zum Virus und beobachte „Deine Verbreitung“ in Deinem Umfeld. Und wenn Dein Verstand wieder einmal am Rad dreht und „Sehnsucht nach den Auswirkungen der Angst hat“, begegne ihm wie einem kleinen Kind, das Deines Mitgefühls bedarf – zeige ihm die Alternative. Du besiegst den Dämon der Angst aus Deinem Herzen heraus.

Du kannst täglich nach neuen Wahrheiten und Informationen suchen, ohne eine befriedigende Antwort zu finden. Es liegt an Dir, ob das hier gesagte Dein Leben verändert oder ob Du ein ewig Suchender bleiben möchtest. Die Erlösung, was auch immer Du darunter verstehen möchtest, liegt in Dir selber verborgen. Dort, wo der Mensch zuletzt nachschaut. Wenn Du es schaffst, jetzt Dein Herz dauerhaft zu öffnen, lässt Dein Dimensionswechsel nicht lange auf sich warten. Die Zeit dafür ist reif – bist Du es auch? Das Leben wartet auf Dich!

Einen weiteren Lösungsansatz beschreibe ich in meinem Beitrag „Die Angst besiegen – ein Schlüssel für uns alle“.

Advertisements

9 Kommentare

  1. Hallo Tom,

    sehr gut beschrieben, besser geht es nicht.
    Nur in einem Punkt bin ich anderer Meinung, es wird einen Dimensionswechsel geben.
    Vielen Dank für diesen wunderbaren Kommentar.

  2. Hallo Mario,

    es freut mich immer, Menschen zu erreichen. In welcher Weise letztendlich ein Dimensionswechsel oder auch sog. Aufstieg erfolgt, kann nach meiner Überzeugung niemand verbindlich sagen. Das eigene oder kollektive Wunschdenken liegen auch hier dicht beieinander. Ich „sehe“ das derzeitige Geschehen als einen individuellen Entwicklungsprozess, der im Inneren eines Menschen stattfindet – und dadurch auch irgendwann im Außen (Prinzip 100. Affe) in Erscheinung treten muss. Taten sind wichtiger als Warten. Das Kollektiv sitzt in einem Boot, wer sich als reif und berufen fühlt, sollte jetzt die Hufen schwingen und sich „darin“ ausprobieren. Wer jetzt schläft oder wartet, hat das Prinzip, das ich hier versuche zu beschreiben, leider nicht verstanden – schade um jeden, schade um eine vielleicht verschlafene Gelegenheit. Die letzten Jahre „des Erwartens“ oder besser auch unser eigenes Leben hat uns ja gezeigt, dass nur die eigene Aktivität zum Ziele führt. „Der Wind bläst – die Segel müssen wir schon selber setzen“. Sollte dennoch ein „Taxi mit Godot an Board“ vorbeikommen, steige ich gerne mit ein. Das eine tun und das andere nicht lassen, ist vielleicht die goldene Mitte. Egal welchen Weg jeder für sich erwählt: gebt der Angst keine Chance mehr !!! Den Erfolg aus dieser Lebenshaltung wird jeder erfahren können. Was ich dadurch jeden Tag erfahren darf, können alle anderen auch – daraus könnte sich die schärfste Pandemie der Erde entwickeln. Also – bitte weitersagen – Danke !

    Hallo Sandra,

    ja – auf jeden, der/die das vertragen kann, trifft das zu. Gegen etwas Schminke z.B. in Form von Satire habe ich auch nichts einzuwenden.

  3. Schönen guten Morgen. Danke für deinen Beitrag, für deinen immer fortwährenden Versuch Menschen abzuholen und zum nachdenken zu bewegen. Ich bin absolut Deiner Meinung: Jeden Tag, jede Minute, jeden Moment fortwährend zu reflektieren und eigene Ängste und Resonanzen im eigenen Leben zu erkennen, zu verändern, das ist unsere Aufgabe in dieser Epoche 🙂
    Friederike

  4. Hallo Friederike,

    ja – steter Tropfen höhlt den Stein. Es gibt keinen besseren Beweis für meine Thesen, als die eigenen Erfolge = eure Erfolge – erzählen kann jeder viel…..

    Es ist manchmal mühsam oder auch frustrierend an/mit sich selber zu arbeiten und Geduld bewahren zu müssen – ein Gefühl wie gegen den Strom zu schwimmen ohne dessen Ende zu sehen. Ein nie schwindendes Gefühl oder auch ein inneres Wissen sagt mir jedoch, daß dieser Weg richtig ist. Die üblichen Motivationskarotten „Aufstieg ist morgen um 21.30“ nimmt man gerne zur Kenntnis – der Esel Mensch rennt allerdings immer noch dieser Karotte hinterher – hoffentlich geht ihm nicht die Puste aus……..

    „Morgen um 21.30 denken + fühlen 7 Milliarden Menschen so innig wie es nur geht für 10 Minuten nur Positives“ dürfte vermutlich effektiver sein.

  5. Lieber Tom, ich bin gerade zum erstenmal auf deiner Webseite gelandet und hab die
    letzten zwei Artikel von dir gelesen. Ich bin be-Geist-ert von deinen Texten und möchte
    dir herzlichst danken dafür. Deine Sichtweise entspricht auch meiner, Es ist schön und aufbauend zu erfahren dass es „Gleichgesinnte“ gibt. Alles Liebe Brigitte

  6. Hallo Brigitte,

    meinen Dank zurück – es ist schön in Resonanz zu stehen – vermutlich sind es mehr, als man denkt.
    Ich wünsche Dir unterhaltsames Schmökern.

  7. Lieber Tom, ich bin sehr dankbar, dass ich Dir hierdurch begegnen durfte! Ich möchte zu dieser Thema kurz meine Erfahrung berichten: Ich befinde mich seit Jahren in einem riesigen Prozess der Heilung(hatte Kinderlähmung mit 2 Jahre- also vor 65 Jahre). Ich habe das Glück gehabt auf meinem Weg zu der Bedingungslose Liebe in mir zu finden! Während der Heilung sind etliche Ängste an der Oberfläche gekommen! Da ich inzwischen wusste, dass mein Kern, meine wahre ESSENZ – Bedingungslose LIEBE IST – habe ich immer in Ruhe diese Ängste mit dieser Liebe überflutet, und zwar bis sie einfach nicht mehr zu spüren waren! Die Frage ist also, will man wirklich zu dem, was wir in Wirklichkeit, zu dieser unseren ESSENZ? Diese muss sich jeder ehrlich beantworten! Und wenn JA, dann nicht rechts und links schauen, sondern diesen ZIEL unbeirrt ver-FOLGEN! Denn lt. Bruno Gröning (gewirkt 1949-1959): WER FOLGT HAT DEN ERFOLG!!! Ich habe diesen Weg gefolgt und zwar mit FREUDE und JETZT stehe ich gerade in der letzten Zügen, die vollkommene Heilung zu erlangen! ES GIBT KEIN UNHEILBAR und KEIN UNMÖGLICH (B.Gröning), das habe ich erlebt! Wenn man zu der LIEBE „kommt“, die man eigentlich IST und sie in jedem Augenblick des Hier und Jetzt auch lebt, dann braucht man sich keine Gedanken machen über den Aufstieg! Ich möchte Dir ein grosser DANK aussprechen, dass Du hier weiter aktiv BIST! In liebe und Verbundenheit! Ane Mary FIONA’LEA (Ursprungsname) Orlenda (Seelenname)

  8. Hallo Orlenda,

    tapfer und beeindruckend dein Weg. Danke für deine Offenheit. Ich wünsche dir die Menschen an deiner Seite, denen du als Vorbild helfen darfst. Eine der größten Herausforderungen für uns Menschen ist es, unser Schicksal – unsere Rolle – anzunehmen und zu leben – so lange es auch dauern mag. Wenn es gut läuft, siegt irgendwann die Liebe über den Zweifel und die Angst.

    Liebe Grüße

    Thomas

Kommentar verfassen - trau Dich + drücke Dich aus - Freischalten kann einige Std. dauern - sonnige Grüße Thomas

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s