Gott, das Karma, TTIP – TISA – CETA und eine Anleitung zur Erleuchtung

Vorsicht Satire – frisch „getschännelt“

Meine geliebten Kinder. Es ist schon wieder Sonntag, der Tag des Herrn, und ich erlaube mir, euch die Leviten zu lesen.

Eigenartig, was man mit euch alles so anstellen darf auf Erden. Keine Qual kann groß genug sein, es gibt immer genügend Menschen, die „Hier“ schreien und sich ihre Packung abholen. Meine Vorstellung von Paradies auf Erden war ganz anders für euch. Ich glaubte allen Ernstes, dass ihr ein Abbild meiner sein könntet, zusammen mit allen Gaben und Qualitäten, über die ich ganz selbstverständlich verfüge. Aber nein, ihr wolltet es ja anders.

Und wie schön ihr euch das dann alles zurecht redet. Ihr nennt das Karma. Wisst ihr eigentlich wie lange mein Bart mittlerweile ist, nur vom Zusehen eurer Karma Posse? Ja ja – jede Menge Seelen stehen hier oben Schlange um endlich auch einmal so richtig geil leiden zu dürfen. Wer das erfunden hat? Nein – es waren nicht die Schweizer, aber die haben auch ganz schön zu leiden unter dem vielen Blutgeld in ihren geheimen Tresoren. Den „Wer“ lasse ich mal offen – Luzi muss ja nicht für alles herhalten. Fragt euch lieber, wozu das ganze Spektakel. Eure Theorie ist schon entzückend und hat was. Wenn hier oben bei mir das absolute Paradies herrscht, dann muss natürlich auch so ein netter Ort wie die Erde in eine wahre Hölle umgestaltet werden, um dort dann das genaue Gegenteil erleben zu können. Wenn es dem göttlichen Esel zu wohle wird, inkarniert er auf der Erde – stimmt doch oder? So ein paar Äonen Drama bringen schon etwas Abwechslung in diesen unaufhörlichen Dauerzustand von Leichtigkeit und Liebe und Fülle im Überfluss. Glaubt ihr wirklich, dass ich diese wunderschöne blaue Kugel erschaffen habe, um daraus einen Gulag zu machen? Haltet ihr mich für so pervers? Selbst Luzi schüttelt sich gerade und bettelt ständig, den Planeten wechseln zu dürfen – er mag auch nicht mehr. Es langweilt ihn, ständig den Kopf für eure neuesten Kreationen hinhalten zu müssen. Gestern war er bei meiner Frau zum Tee………er wollte mir doch glatt seine Hörner aufsetzen – hat ständig an meiner Holden gezupft. Tja – sie ist mir doch treu geblieben, leider hat unsere universale Bratpfanne jetzt zwei Löcher…… Menschsein färbt doch ganz schön ab, haben wir beide festgestellt. Er ist einfach schon zu lange unter euch. Nun – ich möchte euch nicht eure wertvolle Zeit stehlen – ihr habt gerade sehr viel zu tun. Kurz und bündig – wenn ihr wirklich ein Paradies auf Erden ersehnt, erschafft es euch – ich gebe euch meine Unterstützung. Braucht ihr noch weitere Beispiele?

Eure Friedensphasen sind wie Werbeblöcke in euren Kriegsspielen. Ihr spult scheinbar nur noch den immer gleichen Film vor. Jetzt habe ich euch schon Alzheimer geschenkt und ihr schnallt es immer noch nicht. Vergesst diesen ganzen Quatsch doch endlich und versteht meine Botschaften. Was ist so schwer daran, glauben zu können, dass es auch anders geht? Es ist scheinbar toll, sich ständig eine noch größere Perversion auszudenken. Vor den Atombomben müsst ihr keine Angst mehr haben. Schaut auch nicht ausschließlich auf den Putin und Obama. Ihr diskutiert mit einer Hingabe deren kleine Spielchen und merkt nicht, wie euch gerade etwas klammheimlich untergejubelt wird.

TTIP und TISA und CETA – das sind eure juristischen Massenvernichtungswaffen. Man bohrt euch gerade einen Ring durch die Nase und zieht euch über die Marktplätze des Konsums. Großes Lob. Was ihr nicht kaufen wollt, zieht man euch künftig aus dem Steuerseckel. Woher die Kohle kommt, ist ja auch egal, Hauptsache sie kommt. Ihr zahlt so oder so – auch mit eurem Leben. Wenn ich euch Menschen das Geld wegnehmen würde, wahrlich sich sage euch, ihr würdet aussterben wie die Dinos. Wenn ich mir hier oben einen Schrebergarten anlege, weiß ich wo ich ausreichend Pfosten finde. Meine Frau schimpft schon wieder mit mir. Meine Schöpfung hätte mehr Mitgefühl verdient. Recht hat sie. Die Liebe habe ich euch aber bereits geschenkt. Warum öffnet ihr eure Herzen nicht einfach jetzt in diesem Moment? Ihr müsst sonst nichts tun – einfach nur jetzt das Herz öffnen, egal wo ihr gerade seid. Spürt ihr nicht den Gegenwind? Merkt ihr nicht was geschieht, wenn ihr das nicht schafft? Eure dunklen Seiten schwappen gerade wie Wasserleichen an die Oberfläche. Begrabt sie endlich würdevoll in Liebe und vergebt euch selber. Was euch diese Tage alle so belastet, ist eure Unentschlossenheit und Gleichgültigkeit gegenüber der notwendigen Veränderung aus euch heraus. Die Energie, die auf euch alle einprasselt, verfolgt genau diesen Zweck. Ich mache es euch sehr unbequem und das in bester Absicht. Vertraut eurem Schöpfer und vertraut eurem Herzen, dann findet ihr eure Lösung. Das geht auch zu Hause, ohne Demonstration, ohne digitalen Aufschreie im Web – jeder kann es. Es ist so einfach. Ihr alle seid auch Liebe – ich habe sie euch mitgegeben. Trefft eure Wahl und lebt sie. Ihr habt keine Zeit mehr, auf einen Erlöser zu warten, den ihr doch wieder nur zum Teufel jagt. Die Lösung liegt in jedem einzelnen von euch. Macht es nicht komplizierter, als es ist. Mein Pläne könnt ihr nicht durchschauen, auch nicht diejenigen unter euch, die glauben die Weisheit gepachtet zu haben, nur weil ich ein klein wenig Licht in ihr kleines Dunkel gebracht habe. Wie du – ja dich meine ich – zur wahren Erleuchtung kommst, das habe ich dir hier gerade beschrieben. Wenn du das nicht nehmen magst, vielleicht hilft dir diese Anleitung – meine Wahl wäre sie aber nicht – du hast einen freien Willen mit kleinen Einschränkungen. Und diese Einschränkungen waren bislang auch bitter nötig.

Also bitte schön…….

Du gehst in den Baumarkt und holst Dir eine kreisrunde LED Lampe. Diese drapierst Du so über Deinem Antlitz, dass alleine Dein Spiegelbild Dich schon in helles Entzücken versetzt. Wenn andere Menschen Deine Erleuchtung Dir noch bestätigen, dann hast Du es geschafft. Illuminiere auf diese Weise Deinen ganzen Körper, das schaut richtig fesch aus. Ärgere Dich fortan nicht mehr über die Ignoranten in Deinem Umfeld, die den Grad Deiner Erleuchtung nicht einmal im Dunkeln erkennen. Verzeihe denen, die Dich einen Illuminaten nennen, denn sie haben keine Ahnung, wo Du bereits stehst. Verankere Dich fortan gut in Mutter Erde, denn die nun einsetzende Leichtigkeit des Seins bringt Dich in die nächste Dimension. Du schwebst über den Dingen des Lebens und erkennst die 7 Milliarden Ahnungslosen, deren Schicksal unwiderruflich besiegelt ist. Habe für sie dennoch immer einen coolen Spruch parat. Dein kleines esoterisches Handbuch „Intellektuelle Phrasen ohne Inhalt“ trage stets bei Dir. Und wenn Dir einer dieser Hochstapler begegnet, halte ihnen dein heiliges Buch entgegen und schaue ihnen tief ins Herz. Du erkennst sie an ihren einfachen Kleidern, dem völlig normal sein in den Dingen des Alltags, keinerlei Kenntnisse über die globalen Zusammenhänge von Machtelite, der Matrix, den Außerirdischen, sie können nicht einmal Gott erklären – das sind diejenigen, die ohne es zu wissen, diese Welt im Verborgenen aufrecht erhalten. Es sind die Schlafschafe und Vollpfosten dieser verachtenswerten Gesellschaft. Sie gehen jeden Werktag in die Fabriken der Ausbeuter und nähren dieses System, während du zu Hause vor deinem PC längst begriffen hast, wie diese Welt in Wahrheit funktioniert. Das sind die Hochstapler der Ignoranz, vor denen Du Dich schützen musst. Verbinde und verbünde Dich fortan mit den Kräften des nicht Irdischen, denn Du erkennst ihre außergewöhnliche Begabung, mit viel seichtem Geschwurbel komplexe Zusammenhänge einfachst darzustellen, dass sogar du sie noch verstehen kannst – trotz Erleuchtung. Deine erhöhte Schwingung, deine 101 Chakren, die sich zu einem interstellaren Vortex verbunden haben, erzeugen eine astral-sakrale VDSL Leitung direkt in das göttliche Zentrum. Und wenn dort wieder ein Portal aufgeht, an einem bestimmten Tag, erkenne, dass nur Erleuchtete deines Kalibers die Fähigkeit besitzen hineinzugleiten, gesalbt mit etwas Vaseline. Du gehörst bereits zu der noch sehr kleinen Gruppe Auserwählter, die das ganze Elend und die Zusammenhänge auf Erden durchschaut und überwunden haben. Du weißt, dass Eierkuchen in der logischen Abfolge von Friede und Freude steht. Selbst das ewig gleiche Geschwätz von Liebe hast du durschaut mit deinem Erdnuss großen Herz. Dir stellt sich die Frage von Huhn oder Ei nicht mehr, du bist diese eine Erstursache allen Seins. Und du bist nun endlich nicht mehr alleine. Du erkennst deine Geschwister. Sie tragen große Namen und haben so lange auf dich gewartet.

Und wenn dich eine rektale Blähung quält, so kurz vor dem ultimativen Aufstieg, nimm ein Tütchen, blähe es auf und nimm daraus einen sehr tiefen Atemzug. Halte die Luft an und stelle dich vor den göttlichen Spiegel in deinem Badezimmer. Bevor du die Besinnung verlierst und in das Nirwana abgleitest, erscheinen dort drei magische Buchstaben.

E G O

Du erkennst sofort deren Bedeutung:

Einfach göttliches Om.

Und dieses Om wird dein letzter menschlicher Laut sein.

Endlich – es ist vollbracht, der im Kreise verlaufende Weg deiner Erleuchtung hat sich geschlossen.

Ich wünschen dir nun gute Reise!

Bis neulich.

Hier gibt´s mehr Satire

Advertisements

13 Kommentare

  1. Danke! Bitterer Ernst, sooooooo witzig verpackt. Unglaublich gut geschrieben. Wenn das nicht wirkt, dann fällt mir nix mehr ein. Großes Kompliment! Den Aufwand, den du hier betreibst, wissen sicher viele Menschen zu schätzen.

  2. Liebe Anja,

    danke für Deinen wohlwollenden Kommentar – freut mich sehr. Ich habe fast jeden Tag mit Menschen sehr intensiv zu tun. Die Illusion, daß Menschen etwas wahrhaft zu schätzen wissen, ist mir schon lange abhanden gekommen. Überwiegend wird nur noch achtlos konsumiert oder im Erfolgsfalle die Leistung eines anderen sofort geschmälert und durch das hier beschrieben Ego Verhalten ins Abseits gestellt oder maximal relativiert. Sich selber erhöhen um jeden Preis….. – traurig aber war – das sind wir Menschen eben……

    Aber ! Die Zahl derer, die etwas für sich begreifen und damit auch für ein System, wächst täglich. Deswegen auch mein Aufwand – wir sitzen tatsächlich alle in einem Boot !
    Der Aufwand lohnt sich also für jeden Einzelnen.

  3. :)…mit noch weniger als seichtem Geschwurbel schließe ich mich unumwunden der Meinung
    von Anja an…:)

    PS: mein letzter Beitrag wird unter „Kommentare“ leider nicht angezeigt, nämlich noch was zu „der Schlüssel zur…“:

  4. Uii ;(, Anja ich meinte mit „seichtem Geschwurbel“ aber nicht deinen Beitrag – erkenne eben, dass es sich so lesen könnte, sorry. 🙂

  5. Liebe Nina, Du bist einfach erfrischend. Ich freu‘ mich immer, etwas von Dir zu lesen. Ganz liebe Grüße!

  6. Spätestens bei dieser Sonntagslektüre wird klar wie wohldurchdacht, hochintelligent und perfekt konzipiert es bei der Schöpfung vor sich ging.
    Kann mir aber bitte einer sagen welcher ´Schalk im Nacken` Gott geritten haben könnte bei: der Erfindung der Ixodidae, der Zecke ?????? Die hätte er doch wahrlich auch weglassen können. ;(……

  7. Köstlich geschrieben und so wahr! Aber ich fürchte, es wird sich kaum einer wieder erkennen.
    Also, manchmal habe ich doch den Verdacht, dass mein EGO noch mitspielen möchte. 😈

  8. Ich warte auf den Tag, bis ein Wissenschaftler den Sitz des Ego´s im Gehirn entdeckt und es als das Modul der Illusionen enttarnt 🙂 . Man hat ja auch im Herzen neuronale Zellen entdeckt – Gehirn ähnliche Netzwerke mit vermuteter Intelligenz. Wer weiß, was der menschliche Schließmuskel noch zu bieten hat – hier würde ich das Ego zuerst suchen 🙂

    Und die Zecken wurden nachweislich am 6. Tag erschaffen. Das war der Samstag, als der himmlische CEO betüdelt war…… hast du doch gelesen oder ?

    https://echnatom.wordpress.com/2014/05/25/gott-die-europawahl-die-montags-demos-und-warum-zu-hohe-bovis-werte-gefahrlich-sein-konnen/

  9. Man könnte das EGO auch als einen Bakterienbefall bezeichnen.
    Eigentlich sind wir da, um zu kreieren, miteinander zu arbeiten – wie alle anderen Tiere dies auch tun. Das EGO gleicht einem unverwüstlichem Baktus. Es wächst und gedeiht sehr prächtig mit dem Aufbau der Zivilisation, stirbt mit dieser um gleich darauf in der nächsten wieder aufzuerstehen.

    Ich könnte mir vorstellen, daß die Idee der Buße und Vergebung der Sünden durchaus dazu beiträgt. Da hilft wohl nur eines: REINIGUNG. Ja – schmerzhaft, da jeder Mensch sich selbst ‚rückentwickeln‘ muß bzw. dazu gezwungen ist. Wer eben zu sehr dem bisherigen Showbusiness verfallen ist (Anpassung), der hat Pech. Doch nur so können wir eine Welt schaffen, in der Kinder geboren, angenommen, erzogen … werden können, um diese Welt nach uns zu erhalten, gestalten. Alles was wir heute tun können, ist diesen Weg zu ermöglichen.

  10. Variante A: ein gewollter Zustand, um unsere Rollen auf Laufen zu halten
    Variante B: ein Schadprogramm im Menschen, das „irgend jemand“ zum Vorteil gereicht

  11. Variante C: natürliches Ego = Selbstwert; ein Energy-Austausch-Programm (d.h. wird absichtlich als Schadprogramm im Menschen propagiert, um Zustand zu erhalten)
    C = A + B

    Selbstwert kann man nicht erkaufen, erzwingen – man muß ihn selbst erschaffen.
    Dies ist eine Energiequelle, die jedem zur Verfügung steht.

    ===Habe deinen Beitrag hierher verschoben – hab vergessen die Kommentarfunktion im „Motto des Tages“ abzuschalten Gruß Tom===

  12. 🙂 Prima getroffen. Ein Energie-Austauschprogramm. Darüber werde ich noch schreiben. Fäält für mich allerdings unter „B“.

    Und die Sache mit dem Selbstwert ist natürlich unser aller täglich Brot in Sachen eigene Rolle erobern – nur merkt das kaum jemand, habe ich den Eindruck.

Kommentar verfassen - trau Dich + drücke Dich aus - Freischalten kann einige Std. dauern - sonnige Grüße Thomas

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s