Gott, das Geld und die Angst

Vorsicht Satire
Meine geliebten Kinder,

es ist wieder einmal an der Zeit ein ernstes Wort mit euch zu reden. Seit Adam und Eva scheint nicht viel passiert zu sein auf Erden. Wenn ich mich so umsehe, dann tragt ihr immer noch seltsame Kleider und irrt ziellos umher. Wer hat euch denn gesagt, das ihr nichts aus eurem Leben machen sollt ? Auf wen wartet ihr denn alle so gebannt ? Als ich euch einst meinen Sohn geschickt habe, dauerte es nicht lange, bis er am Kreuze hing. All die anderen Botschafter aus meinem Reich habt ihr allesamt mißverstanden und eure ganz eigene Wahrheit aus ihrer Botschaft gezimmert. Und jetzt schaut ihr wieder nach oben ? Ich sollte es Sch…. regnen lassen, vielleicht hilft das ein wenig. Innen wie außen sagte ich einst. Was in aller Welt tragt ihr da in euren Herzen ? Die Sehnsucht nach sehr viel Geld – ich bin beeindruckt. Ich überlege gerade, ob ich nicht einfach Geld regnen lasse, einfach nur soviel, bis ihr alle den Hals voll davon habt. Ich mache euch alle zu Multimillionären. Die cleveren unter euch wissen natürlich um die Bedeutung des Wortes Inflation. Wenn zuviel Geld also auch nicht gut ist, warum tragt ihr diesen Wunsch denn im Herzen ? Ach – nur für Dich und nicht für die Anderen ? Ok – ich verstehe. Aber ich glaube ihr alle versteht nicht. Es ist an der Zeit ein paar grundlegende Dinge zu verändern. Und diese Veränderung kommt bitte von Euch ! Ihr seid Schöpfer auf Erden und tut so, als wäre das alles nicht wahr. Es ist so schön einfach mir alles in die Schuhe zu schieben. Angeblich höre ich euch nicht oder ich erfülle nicht eure Wünsche. Was glaubt ihr, wer ihr seid ? Arme Opfer ? Ja – das seid ihr wirklich, aber nur weil ihr diesen Weg zugelassen habt. Ihr gebt immer gerne die Verantwortung für alles an jemanden ab. Möglichst an jemanden, den man nicht sieht und hört, Hauptsache er macht seine Sache richtig gut und läßt euch in Ruhe. Vielleicht habt ihr da irgendwann einmal nicht richtig aufgepaßt. An wen habt ihr denn eure Macht übertragen ? Derjenige ist bereits aus eurem Bewußtsein verschwunden – ihr akzeptiert einfach alles, Hauptsache ihr habt genug Geld für den nächsten Tag. Warum nicht grundsätzlich etwas verändern ? Ja – hier und jetzt – auf geht´s. Nein – keinen Lottoschein abgeben. Es geht um alles oder nichts . Wozu noch einen Tag länger dieses Drama auf Erden ertragen ? Es kommen keine Ufos, es gibt auch keinen Dimensionswechsel mit anschließender Verköstigung à la Schlaraffenland. Ihr seid ein so müder Gott, daß ihr nicht einmal erkennen könnt, was in euch allen steckt. Wer Veränderung will, sollte sie jetzt beim Schopfe packen. Nein – keine Raketen, Drohnen oder Soldaten schicken – das mag ich nicht. Es ist einfach ein Beschluß in euch – ähnlich einem Lichtschalter: Du bist Gott auf Erden. Sei dieser Gott. Geh einkaufen, mache Deine Arbeit, tu was Du immer tust. Aber mache alles aus der Haltung „Ich bin Gott“. Und dann sei so gerecht, wie Du es von mir immer abverlangt hast – Dir und allen anderen Menschen gegenüber. Sorge Du jetzt für alles, was in Deinem Leben erscheinen soll. Wie das geht ? Beschließe einfach, das es jetzt da ist, was Du brauchst. Und wenn es nicht kommt ? Ich sage Dir, es ist für jeden mehr als genug da. Was Dir fehlt, muß demnach ein anderer zuviel haben. So wie Dir, geht es sehr vielen Menschen. Ist das jetzt meine Schuld, daß Du alles schweigend akzeptierst ? Schau Dir meinen katholischen Stellvertreter auf Erden, Papst Franziskus an. Da ist er endlich, der Reformator, der von Oben dem System neue Werte vorlebt. Er sagte sogar, ich Gott sei nicht katholisch. Er irrt – ausnahmsweise – ich bin selbstverständlich katholisch – unter anderem……..

Und was bist Du ? Ein bequemer Hasenfuß oder reformierst Du schon Dein Leben ? Warte nicht auf mich, wir werden uns noch früh genug wieder in die Augen sehen. Schau Dir und Deinem Nächsten in die Augen. Wenn Du dort ein Leuchten erkennst, dann erkennst Du mich. Ich bin pure Freude. Was mit der Sonne gerade los ist ? Ich heize Euch auf meine sehr spezielle Art etwas ein. Ihr jedoch schaut mehr auf eure Smartphones, als in euer Spiegelbild. Es geht um Dich, also kümmere Dich auch zuerst um Dich, bevor Du wieder Deine Aufmerksamkeit einem Anderen schenkst. Ja – mit einem deftigen Megaflare könnte ich dem Spuk ein Ende bereiten – nix mehr Smartphone – nur noch Du in jeder nur erdenklichen Lebenslage. Ja – Du darfst dann wieder in einen Eimer kacken und bei Kerzenschein Dich in Deiner Wohnung verkriechen. Brauchst Du das oder kommst Du freiwillig in Bewegung ? Ja – ich arbeite mit der Methode „Bist Du nicht willig, so brauche ich Gewalt“. Aber das tue ich nur sehr selten – eigentlich nur, wenn Du mich reizt. Warum in aller Welt akzeptierst Du das aktuelle Säbelrasseln – ist diese Erfahrung in eurer Welt nicht bis zum Erbrechen oder besser Ableben wiederholt worden ? Der Verlierer wirst wieder Du sein – egal wo Du lebst. „Ich alleine kann ja eh nichts daran ändern“ ist euer Mantra geworden – fast 7 Milliarden singen dieses Lied unaufhörlich. Warum überlaßt ihr immer noch einer Handvoll Irrlichtern das Steuer ? Die sollten Angst vor euch haben und nicht umgekehrt. Ach ja – das liebe Geld. Wenn Du tot bist, was auch immer Du darunter verstehst, wirst Du erkennen, daß ich hier oben keine Kohle akzeptiere. Auch die Anzahl Deiner Kirchgänge und Gebete ist mir schnuppe. Ich will wissen, was Du getan hast, um aus meinem einstigen Paradies wieder eines zu machen ? Ja – ich stecke auch hinter diesen Irrlichtern. Ich provoziere gerne….. mich selber, wenn Du so willst. Ja – ich fordere Dich heraus und zwar durch alles, was Dir in Deinem Leben so richtig stinkt. Ich möchte, daß Du endlich wieder aufwachst. Würdest Du einem Einfaltspinsel den Generalschlüssel zur Schatzkammer geben ? Siehst Du – genau deshalb erwarte ich von Dir, daß Du wieder anfängst zu trainieren – sei ein Gott in Übung. Erzähle es Deinem Nächsten, lebe es vor, glaube daran. So wie Dir geht es in Wahrheit sehr vielen Menschen – nur redet darüber niemand. Ihr macht euch alle gegenseitig etwas vor. Und ihr habt Angst. Euer größter Fluch ist die Angst in euch. Nicht Geld, sondern Angst regiert die Welt. Wozu brauchst Du in Wahrheit das Geld ? Um Deine Angst aufrecht zu erhalten. Und je mehr Du davon hast, umso größer wird sie. Und wer Angst hat, hört, sieht und fühlt mich nicht mehr. Dafür gibt’s ja auch „andere Ratgeber“ auf Erden, die noch mehr Geld und somit Angst produzieren. Die haben den Dreh raus – ohne es wirklich zu wissen. Mit Geld erzeugt man jede beliebige Menge und Qualität an Angst. Ihr solltet mit eurer Angst bezahlen…….na ja, das tut ihr ja alle bereits. Ihr habt alle einen inneren „Dukatenesel“ der Angst scheißt. Das ist eure wahre Währung – weltweit. Mhmh – so ein kleiner Megaflare könnte das euch wirklich beweisen. Ihr schafft ja gerade fleißig euer „Angstpapier“ ab und euer stilles Örtchen – ja ich seh Dich überall…… – funktioniert bald auch nur noch mit Plastikkarte. Tja – spätestens dann seid ihr alle reif für mein kleines Experiment. Man hört und sieht den Moment nicht – alle Zahlen sind dann plötzlich null und nichtig. Und dann dürft ihr mit Angst bezahlen, die wird inflationär vorhanden sein – ohne Wert versteht sich. Versteht ihr nicht euer eigenes, überaus trauriges Monopoly des Lebens ? Es ist alles da – für jeden mehr als genug. Und was macht ihr daraus ? Ihr betet etwas an, was ihr wie die Pest meiden solltet und jedes eurer Gebete beinhaltet „haste mal nen Fuffi für mich ?“ Oh – ich kann es nicht mehr hören. Ihr seid ein Abbild von mir ? Ich muß das wohl nochmals überdenken. Ihr könnt mich alle mal…… am Aschermittwoch besuchen. Da bin ich nämlich außer Haus. Meine Frau sagt gerade, ich sei zu hartherzig…….. ups – davon steht nichts in eurer verkorksten Bedienungsanleitung der Bibel. Ich will euch nicht verwirren, ihr habt ganz andere Probleme, als mich verstehen zu wollen………… „ Ja Liebling – noch ein Manna nehm ich gerne…….“ Also zurück zu euch – erstellt mir doch mal ein Konzept, wie euer Erdenaufenthalt sich ohne Geld, ohne Angst, dafür mit seeehr viel Liebe aussehen könnte. Ich werde sehn, was ich dann für euch tun möchte. Bis die Tage also – und Finger weg vom Knopf !!! Das ist immer noch meine Erde.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ja,Gott drückt sich halt auf vielfältige Weise aus, um eben““ Alle“ zu erreichen, unter seinen so manigfaltigen Schöpfungen. Und der Humor, hat dabei ein großes Gewicht.
    Danke, für Deine Göttlich-satirische Aufklärung und das bei Vielen nun „der Groschen, sprich
    damit auch die Angst fällt!“
    In Liebe Anaria

  2. Gott…..bist du das???? du weißt doch wie die Sache ausgeht!?!?

    Die Liebe regiert die Welt, sonst würde es diese dunkle Welt gar nicht geben, wenn die Liebe nicht so groß wär.

    Wer außer die Liebe hätte so was zugelassen.????

    Namaste

    Tula Celina Stonebridge

Kommentar verfassen - trau Dich + drücke Dich aus - Freischalten kann einige Std. dauern - sonnige Grüße Thomas

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s